Augenambulanz
Augenambulanz

Dr. Florian Klackl

Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie

 

 

Die Augenambulanz im Evangelischen Krankenhaus hat sich seit vielen Jahren bestens etabliert. Das Haupt-Behandlungsspektrum sind Vorsorgeuntersuchungen und Patienten, die im Zuge eines stationären Aufenthalts spezielle Nebendiagnosen zeigen, die im Fachbereich der Augenheilkunde liegen. Neben der engen Zusammenarbeit mit dem stationären Bereich und anderen Fachdisziplinen bieten wir unseren Patienten den Vorteil von kurzen Wartezeiten aufgrund rascher Terminvergaben.

Breites Behandlungsspektrum

  • Grauer Star
  • Grüner Star
  • Bluthochdruck/Gefäßerkrankungen
  • Zuckerkrankheit (Diabetes m.)

Fachübergreifende Zusammenarbeit

Zusammenarbeit vor allem mit Internisten beim Thema Diabetes oder Bluthochdruck sowie mit Rheumatologen beim Thema Gefäßerkrankungen oder Sjögren Syndrom.

Anmeldung

Gerne betreuen wir Sie bei uns in der Augenambulanz.

Telefonische Anmeldung:  Mo-Fr. : 7:30 Uhr – 16:00 Uhr  unter
+43/1/40 422 – 2802 DW oder 2820 DW.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Privatambulanz ohne Direktverrechnung mit einem Sozialversicherungsträger handelt. Die Ambulanzgebühr ist daher selbst zu tragen. Eine etwaige Kostenrückerstattung ist vom Patienten / Versicherten selbst mit dem Sozialversicherungsträger abzuklären. 

FAQs

Stimmt es, dass Blitze im Auge gefährlich sind?

Blitze im Auge muss man durchaus ernst nehmen. Sie können dadurch entstehen, dass der Glaskörper in unserem Auge an der Netzhaut anzupft und mitunter ein Loch in unserer Netzhaut verursacht.  Im Extremfall kann es zu einer Netzhautablösung kommen, die eine nachhaltige Seheinschränkung mit sich bringt. Bei Symptomen wie Blitzen, Russregen oder einem "Vorhang sehen", die nicht mehr weggehen sollte unbedingt ein Augenarzt kontaktiere werden.

Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es bei grünem Star?

In erster Linie wird versucht den Augendruck, der offenbar für das jeweilige Auge zu hoch ist, mit Augentropfen zu senken. Sollte sich in den regelmäßig notwendigen Kontrollen zeigen, dass dies nicht ausreichend ist, gibt es die Möglichkeit mit operativen Methoden den Druck zu senken.

Kann meine Lichtempflindlichkeit mit Grauen Star zu tun haben? Hilft mir dabei eine Brille?

Sollte tatsächlich der Graue Star die Ursache für die Lichtempfindlichkeit sein, wird eine Brille alleine nicht reichen um dieses Blendungsgefühl auszuschalten. Dieses entsteht durch Trübungen in der Linse und wird mit einer Brille vielleicht gemildert aber nicht weggehen. Sollte sich zusätzlich auch die Sehleistung verschlechtern, empfiehlt es sich die Linse im Rahmen einer Operation zu entfernen und durch eine Kunstlinse zu ersetzen.

Kontakt

Ambulanz des Evangelischen Krankenhauses
Schopenhauerstraße 14, A-1180 Wien

Ambulanzsekretariat:
Tel.: +43/1/404 22 - 2802 bzw. 2820
Fax: +43/1/404 22 - 2810

Leitung Sekretariat: Sandra Reiterer  
ambulanz@remove-this.ekhwien.at 

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Erreichbarkeit:
U-Bahn: U6 Station Währinger Straße/Volksoper oder Station Michelbeuern Allgemeines Krankenhaus
Straßenbahnlinien: 41,40 - Station Kutschkergasse

Parkmöglichkeiten:
WIFI-Garage (Währinger Gürtel/Gentzgasse), AKH-Garage oder EKH-Garage
(begrenzte Parkkapazität, Infos unter Garagenordnung oder +43/1/404 22 - 690 DW)