Rheumaambulanz
Rheumaambulanz

Die Spezialambulanz für Rheumaerkrankungen hat einen wesentlichen Themenschwerpunkt: „Früherkennung bestimmt die künftige Lebensqualität“. Unklare Blutbefunde und nicht genau geklärte rheumatologische Beschwerden werden hier ernst genommen und individuell geklärt. Experten und Spezialisten vieler Fachdisziplinen stehen bei Bedarf zur Verfügung. Im Rahmen eines Ambulanzbesuches bieten wir vom Labor bis zum Gelenksspezialisten - „Alles unter einem Dach“. Prim. Priv.-Doz. Dr. Peter Peichl, MSc.

Expertenteam (in alphabetischer Reihenfolge)

OA 
Dr. Rolf Dieter Dessovic

Facharzt für Innere Medizin,

Rheumatologie

Mehr erfahren

OA
Dr. Alexander Ditscheiner

Facharzt für Innere Medizin

Mehr erfahren

OA 
Dr. Christian Kappel

Facharzt für Innere Medizin

Mehr erfahren

OA
Dr. Michael Lepuschitz

Facharzt für Innere Medizin

Mehr erfahren

ÄD Prim. Priv.-Doz.
Dr. Peter Peichl, MSc

Facharzt für Innere Medizin,

Rheumatologie

Mehr erfahren

Breites Behandlungsspektrum

  • Diagnostik und Therapie entzündlicher rheumatischer Erkrankungen
  • Auswertung von Laborbefunden bzw. Zuweisung für Laborbefund
  • Diagnose mittels Kapillarmikroskopie
  • Erarbeitung von Therapiekonzepten insbesondere bei
    • Polyarthritis,
    • Spondyarthritis,
    • Autoimmunerkrankungen wie Sjörgen Syndrom
    • Vasculitis
  • regelmäßige Nachsorge
  • Bei Bedarf: stationäre Aufnahme

Fachübergreifende Zusammenarbeit

Die Rheumaambulanz kooperiert eng mit dem Diagnosehaus 18. Darüber hinaus profitieren Patienten von der fachübergreifenden Zusammenarbeit mit dem IMCL-Labor sowie den Experten für Orthopädie, Physikalische Medizin sowie für Ernährung.

Die Kapillarmikroskopie, die nur selten angeboten wird, bietet eine effiziente Diagnosemöglichkeit kleinster Gefäßveränderungen, und dies schmerzlos und innerhalb weniger Minuten.

Anmeldung

Gerne betreuen wir Sie bei uns in der Rheumaambulanz .

Telefonische Anmeldung:  Mo-Fr. : 7:30 Uhr – 16:00 Uhr  unter
+43/1/404 22 – 2802 DW oder 2820 DW.

Ambulanzgebühr: € 55,00

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Privatambulanz ohne Direktverrechnung mit einem Sozialversicherungsträger handelt. Die Ambulanzgebühr ist daher selbst zu tragen. Eine etwaige Kostenrückerstattung ist vom Patienten / Versicherten selbst mit dem Sozialversicherungsträger abzuklären. 

FAQs

Ich leide zwar an geschwollenen Fingergliedern, aber so lange die mir nicht mehr Schmerzen bereiten, möchte ich keine starken Medikamente einnehmen.

Geschwollene Gelenke können Ausdruck einer Autoimmunerkrankung (= chronische Polyarthritis) sein. Unbehandelt führt diese Erkrankung auch mit geringen Schmerzen zur Zerstörung der Gelenke.
In weiterer Folge sind einfache Tätigkeiten mit den Händen nicht mehr möglich. Für die Behandlung der chronischen Polyarthritis stehen mittlerweile ausgezeichnet wirksame und sichere Medikamente zur Verfügung.

Tagsüber habe ich fast keine Schmerzen in den Gelenken. Nur nachts, da wache ich mit großen Schmerzen auf. Ist das normal?

Schmerzen v.a. in der Nacht, können entweder der Ausdruck einer entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung oder im höheren Alter aufgrund der Aktivierung des Immunsystems ein Hinweis auf Polymyalgia rheumatica sein. In beiden Fällen lässt sich mit einfachen klinischen und labortechnischen Untersuchungen eine Antwort finden.

Mein Hausarzt kann meine Gelenksschmerzen nicht nachhaltig behandeln. Wie lange muss man bei Ihnen auf einen Termin warten?

Unsere Terminplanung ist auf kurzfristige und schnelle Terminvergaben ausgelegt. Im Regelfall vergeben wir Termine innerhalb der nächsten 14 Tage.

Welche Nahrungsmittel soll man bei Gelenksschmerzen meiden? Bietet Ihre Ambulanz auch Beratung in dieser Hinsicht?

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung gilt für viele Erkrankungen als Schlüssel zum Erfolg. Dies gilt auch für rheumatische Erkrankungen. Im Rahmen des rheumatologischen Ambulanztermins können individuelle ernährungsbedingte Schmerzprobleme angesprochen werden.
Weiterführende diätische Maßnahmen werden entweder direkt besprochen oder in weiterer Folge weiter empfohlen.

Können Gelenksschmerzen einfach durch einen Vitaminmangel hervorgerufen werden? Ist es möglich, bei Ihnen schnell zu einem Blutbefund zu kommen?

Ebenso wie es Termine innerhalb von 14 Tagen in der Rheumaambulanz gibt, werden entsprechende Blutabnahmen sofort auch während der rheumatologischen Konsultation durchgeführt.

Kontakt

Ambulanz des Evangelischen Krankenhauses
Schopenhauerstraße 14, A-1180 Wien

Ambulanzsekretariat:
Tel.: +43/1/404 22 - 2802 bzw. 2820
Fax: +43/1/404 22 - 2810

Leitung Sekretariat: Sandra Reiterer  
ambulanz@remove-this.ekhwien.at 

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Erreichbarkeit:
U-Bahn: U6 Station Währinger Straße/Volksoper oder Station Michelbeuern Allgemeines Krankenhaus
Straßenbahnlinien: 41,40 - Station Kutschkergasse

Parkmöglichkeiten:
WIFI-Garage (Währinger Gürtel/Gentzgasse), AKH-Garage oder EKH-Garage
(begrenzte Parkkapazität, Infos unter Garagenordnung oder +43/1/404 22 - 690 DW)