Brustchirurgie
Brustchirurgie

Kompetenzzentrum für die Brust

Jede Veränderung im Bereich der Brust löst große Verunsicherung aus. Knotige oder entzündliche Schwellungen, Veränderungen der Brustform, Sekret aus der Brustwarze, medizinische Probleme mit Brustimplantaten oder weibliche Brustbildung beim Mann sind nur einige Beispiele, wo Patientinnen und Patienten baldige, genaue Abklärung anstreben. Um besorgten Frauen und auch Männern rasch ihre Ängste zu nehmen und ihnen einen zeitnahen und fundierten Befund zu geben, hat das Evangelische Krankenhaus eine Spezialambulanz für Brusterkrankungen etabliert.  

Im vor Ort ansässigen Diagnosehaus 18, einem zertifizierten Brustzentrum, werden modernste bildgebende Verfahren zur exakten Befundung angewandt. Dazu zählt etwa die Mammographie in innovativer 3D-Technik. Sie ermöglicht - im Gegensatz zur herkömmlichen Diagnostik – Schicht für Schicht eine präzisere Darstellung der Brust und somit besonders gesicherte Ergebnisse. 

Oft kann bereits nach Ultraschall- oder 3D-Mammographie Entwarnung gegeben werden. „Sollte eine weiterführende Behandlung nötig sein, stellen wir wenn möglich mehrere alternative Behandlungsangebote vor und wägen diese gemeinsam mit der Patientin oder dem Patienten ab. Da wir kein Großspital sind und eine straffe Ablauforganisation pflegen, können auch diese Folgetermine für Behandlungen zügig und wenn nötig fachübergreifend organisiert werden“, betont Prim. Dr. Johannes Stopfer, Chirurg und Vorstand der Chirurgischen Abteilungen. 

Ist ein operativer Eingriff erforderlich, profitieren Betroffene von dem in der Brustheilkunde langjährig erfahrenen, ärztlichen Betreuungsteam, das fachübergreifendes Knowhow von Gynäkologen, Chirurgen, Onkologen sowie Radiologen, ästhetisch-plastischen Chirurgen und Psychologen umfasst. 

Die Behandlungsentscheidungen nach einer Operation werden in sogen. Interdisziplinären Konferenzen  (=Turmorboard)  getroffen. Unter Beteiligung der externen Fachdisziplinen Pathologie und Strahlentherapie führen zu einer individualisierten Therapieform.

Unsere Experten:

OA.Dr. Anton Niedermayer

Dr. Elisabeth Götz

 

 

Kontakt

Ambulanz für Brusterkrankungen
Evangelisches Krankenhaus
Schopenhauerstraße 14, A-1180 Wien

Ambulanzsekretariat:
Tel.: +43/1/404 22 - 2802 bzw. 2820
Fax: +43/1/404 22 - 2810

Leitung Sekretariat: Sandra Reiterer  
ambulanz@remove-this.ekhwien.at 

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Erreichbarkeit:
U-Bahn: U6 Station Währinger Straße/Volksoper oder Station Michelbeuern Allgemeines Krankenhaus
Straßenbahnlinien: 41,40 - Station Kutschkergasse

Parkmöglichkeiten:
WIFI-Garage (Währinger Gürtel/Gentzgasse), AKH-Garage oder EKH-Garage
(begrenzte Parkkapazität, Infos unter Garagenordnung oder +43/1/404 22 - 690 DW)