Orthopädisches SpektrumOrthopädisches Spektrum
Orthopädisches Spektrum
Orthopädisches Spektrum
Prim.Univ.-Doz.Dr. Thomas Müllner,PhD
Prim.Univ.-Doz.Dr. Thomas Müllner,PhD
Vorstand
Prim.Dr. Sabine Junk-Jantsch
Prim.Dr. Sabine Junk-Jantsch
Vorst.-Stv.

Medizinisches Leistungsangebot

  • Arthroskopien
  • Gelenksersatz
  • Hand- und Fußchirurgie
  • Konservative Therapien
  • Rheumachirurgie
  • Traumatologie
  • Wirbelsäulenchirurgie

Magazin "Hauptsache Gesund"

Schritt für Schritt schmerzfrei!
Schmerz lass nach! Teil2

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Wien

Hans-Sachs-Gasse 10 - 12, A-1180 Wien

Abteilungssekretariat:

Ursula Caldwell

Tel.: +43/1/404 22 - 4012

Fax: +43/1/404 22 - 4032 

ortho@remove-this.ekhwien.at

Assistenzärzte:
Dr. Isabella Zehetgruber, Dr.Markus Neubauer 

Stationsärzte: 
Dr. Christa Hellebart, Dr. Julia Polzhofer,
Dr. Andrea Pinter

Unsere medizinischen Schwerpunkte im Detail

Arthroskopien

  • Ellbogen:
    • Nervenkompression ( Sulkus nervi ulnaris Syndrom )
    • Epicondylitis humeri radialis/ulnaris ( Tennis-oder Golferellbogen )
    • arthroskopische Entfernung von freien Gelenkskörpern
    • arthroskopische Knorpelchirurgie, Osteochondritis dissecans
    • Bandrekonstruktion nach Verrenkung oder bei Instabilität
    • Refixation eines distalen Bizepssehnenausrisses
  • Handgelenk:
    • Karpaltunnelsyndrom, Ulnariskompression
    • Veränderungen des Diskus triangularis
    • Bänderrisse
  • Hüftgelenk:
    • Arhtroskopie bei freien Gelenkskörpern, Labumrissen, Cam- oder Pincerimpingement, Synovitis
    • Muskel-Sehnenrisse
    • Schleimbeutelentzündungen
  • Kniegelenk:
    • Meniskusverletzungen
    • Verletzungen des vorderen oder hinteren Kuzbandes
    • Kniescheibenverrenkung
    • Knorpelglättung, Synovektomie, freie Gelenkskörper
    • Kniegelenksnahe Korrekturen an Ober- oder Unterschenkel bei O oder X Beinfehlstellung und Abnützung
  • Sprunggelenk:
    • Knorpel, Exostosenabtragung,
    • Entfernung freier Gelenkskörper,
    • Sehneneinengungen (Osteochondritis dissecans)
    • Bandrekonstruktionen am Aussen- oder Innenknöchel
  • Schulter:
    • Instabilität
    • Impingement und Rotatorenmanschettenläsionen
    • Verletzungen der langen Bizepssehne
    • Schultergelenkssprengung

Frakturversorgung

  • Frakturversorgung des Handgelenks ( Kahnbein, Speiche )
  • Frakturversorgung des Sprunggelenks
  • Frakturversorgung des Hüft- und Kniegelenks mit minimalinvasiven Techniken und Computernavigation
  • Gleitflächenersatz (Halbschlitten, Vollschlitten) des Kniegelenks
  • Frakturversorgung des Schultergelenks

Fußchirurgie

  • Korrektur des Hallux valgus oder rigidus
  • Hammerzehen, Zehenkuppenschwiele
  • Spreizfußkorrektur
  • Korrekturosteotomien oder Versteifungen bei Fehlstellung und Arthrose
  • Korrektur des hohen und breiten Fersenbeines
  • Exostosenabtragung
  • Ganglienentfernung
  • Frakturversorgung

Gelenksersatz

  • Handchirurgie:
    • Künstliche Fingergelenke (degenerativ, entzündlich, posttraumatisch)
    • Daumensattelgelenksarthrose (inkl. Kunstgelenk)
    • Komplexe Rekonstruktionen bei Funktionsstörungen der rheumatischen Hand
  • Hüfte:
    • Kunstgelenk minimalinvasiv (vorderer und seitlich-vorderer Zugang, AMIS, ALMIS, ohne Muskeldurchtrennung)
  • Kniegelenk:
    • Gleitflächenersatz ( Halbschlitten, Vollschlitten )
    • Achsengeführte Gelenke bei schwerer Fehlstellung
  • Schultergelenk:
    • Schaftlose Implantate, Hemiprothesen, anatomische und inverse Totalendoprothese
    • Revisionsprothesen bei Lockungen oder Infekten

Handchirurgie

  • Sehnen- und Bandrekonstruktionen ( z.B. Schidaumen )
  • Schnellende Finger, Springdaumen
  • Synovektomie und Ganglienentfnung
  • Dupytrensche Kontraktur
  • Künstliche Fingergelenke (degenerativ, entzündlich, posttraumatisch)
  • Daumensattelgelenksarthrose ( incl. Kunstgelenk )
  • Komplexe Rekonstruktionen bei Funktionsstörungen der rheumatischen Hand

Konservative Orthopädie

Das Therapieangebot folgt dem interdisziplinären Prinzip des Evangelischen Krankenhauses, d.h. verschiedenste Fachrichtungen (Diagnostik, physikalische Therapie, Neuologie, Anästhesie etc.) widmen sich der individuell für den Patienten am optimalsten geeigneten und abgestimmten Schmerztherapie.

Rheumachirurgie

Die Behandlung der rheumatoiden Arthritis erfordert eine rheumatologisch, interne- und eine orthopädisch-chirurgische Betreuung der Patienten meist über viele Jahre oder ein Leben lang.

 

Im Evangelischen Krankenhaus können wir diese Doppelbetreuung perfekt anbieten. Herr Primarius Univ.Doz.Dr. Peter Peichl ( Internist und Rheumatologe, Vorstand der internen Abteilung ) und Primaria Dr. Sabine Junk-Jantsch ( Vorstand der Orthopädisch-rheumachirurgischen Abteilung ) kümmern sich gemeinsam um die Patienten. Ergänzt wird das Team von Ergo- und Physiotherapeuten. Die chirurgische Therapie bei der rheumatoiden Arthritis hat das Ziel: Schmerzbefreiung, Funktionsverbesserung bzw. Wiederherstellung einer entsprechenden Lebensqualität. Bei den meist an der oberen und unteren Extremität erkrankten Menschen ist die richtige und zeitgerechte Planung der Eingriffe notwendig. Die rheumatischen Erkrankungen haben, durch die Anwendung neuer Medikamente, viel an Schrecken und Invalidisierung verloren,  sie sind seltener, aber weithin präsent. Daher ist es wichtig, die Diagnostik und Therapie in rheumatologischen Zentren, mit der entsprechenden Erfahrung, durchzuführen.