Angenehme AtmosphäreModernste TechnikModerne ZimmerPersönliche Betreuung
Angenehme Atmosphäre
Modernste Technik
Moderne Zimmer
Persönliche Betreuung

Ab 1. April neu: Center of Excellence für Kopf und Hals in Wien

Fünf ehemalige AKH-Spezialisten bereichern seit kurzem das Institut für Kopf-Halserkrankungen

Ein großer Schritt in Richtung Patientenversorgung:  Kürzlich wurde Institut für Kopf-Halserkrankungen gleich durch mehrere, ärztliche Großkaliber international anerkannte Experten erweitert. Fünf ehemalige Spitzenärzte der MedUni/ AKH-Wien konnten  gewonnen werden: Die ProfessorInnen Boban Erovic, Claudia Lill und Sasan Hamzavi bereichern als anerkannte Spezialisten das medizinische Angebot im Bereich Hals, Nasen und Ohren. Die Professoren Rudolf Seemann und Arno Wutzl sind Kieferchirurgen und gelten als hochspezialisierte Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Seit Anfang April betreuen die fünf Experten ambulante und stationäre Patienten.

Gut gerüstet für schwierige Patientenfälle


„Als zentrale Anlaufstelle umfasst das Behandlungsspektrum nun neben der gesamten Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde auch die Kopf- und Hals-Chirurgie sowie die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie“, erklärt Prof. Erovic. Schwerpunkte der Behandlung sind unter anderem die Korrektur angeborener Fehlbildungen im Bereich Nase- und Nasennebenhöhlen, Kiefer, Ohren und Lippen, Tumore der Hals-Kopf-Region, sowie plastisch-rekonstruktive Eingriffe zur funktionellen und ästhetischen Wiederherstellung von Gewebsstrukturen.

 
Patientenvorteil: Fachübergreifende Zusammenarbeit


In punkto Diagnostik kooperiert das Institut für Kopf-Halserkrankungen eng mit dem  Diagnosehaus 18. Darüber hinaus profitieren Patienten bei Bedarf von der fachübergreifenden Zusammenarbeit des Kopf-Hals-Instituts mit den etablierten Neurologie- und Schilddrüsen-Spezialisten des Evangelischen Krankenhauses. “Mit diesen personellen Top-Besetzungen und der interdisziplinären Kooperation ist das Institut für Kopf-Halserkrankungen nun ein echtes Center of Excellence geworden“, freut sich EKH-Geschäftsführer Mark Feder.
Die Fachärzte stehen von Montag bis Freitag, jeweils an Vormittagen, für ambulant zu betreuende Patienten zu Verfügung. Terminvereinbarung über die Ambulanz des Evangelischen Krankenhauses unter: 01/40422 – 2802 DW

Weitere Infos: www.ekhwien.at/


Mehr Informationen gewünscht?

Wir stellen Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung:

Tel.: +43/40422-503 DW

kontakt@remove-this.ekhwien.at