Unser Leitbild
Unser Leitbild

Unser Leitbild

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Prof. DDr. Martin Bolz

Präsident:

Professor Dr. Dr. Martin Bolz

 

 "Wir wollen allen Menschen dienen und helfen!" Unter diesem Motto stand 1901 die Eröffnung des Evangelischen Krankenhauses. Seither war das Spital immer ein Ort der Linderung und des Trostes. Ein Team für den Dienst am Menschen - direkt daraus hat sich unser Leitbild abgeleitet.

Ein Team für den Dienst am Menschen

Grundlage für das Evangelische Krankenhaus ist das biblische Zeugnis von der lebensschaffenden und sich der Menschen zuwendenden Liebe Gottes, die in Jesus Christus Gestalt genommen hat.

  • Mittelpunkt aller Bemühungen ist die ganzheitliche Betreuung des kranken und pflegebedürftigen Menschen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.
  • Tätige Nächstenliebe in der Anteilnahme sowohl am persönlichen Schicksal eines Patienten als auch an den Mitarbeitern.
  • Dass das Evangelische Krankenhaus grundsätzlich für alle Menschen offen steht, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Konfessions- oder Religionszugehörigkeit.

Wir vereinen persönliche, liebevolle Zuwendung zum Patienten mit modernster Medizin

Ganzheitliche Betreuung im Krankenhaus heißt von daher verantwortete moderne Medizin und liebevolle Zuwendung. Der Pflegedienst betreut und begleitet die Patienten fachkundig, hilfreich und zugewandt. Gleichzeitig sind auf der gleichen Ebene die Seelsorge und Begleitung ein wichtiger Auftrag des Krankenhauses.

Wir achten die Würde und Autonomie jedes einzelnen Patienten

Im Evangelischen Krankenhaus ist uns die Achtung der Würde des Menschen in allen seinen Lebenslagen selbstverständlich. In jeder nur erdenklichen Weise ist deshalb die Autonomie eines jeden einzelnen Menschen zu wahren und seine Unantastbarkeit zu beachten.

Wir erbringen unsere Arbeit mit fachlicher Kompetenz

Aufgabe der Ärzte ist es, Kranke unter Achtung ihrer Würde zu heilen. Die Ärzte helfen auch da, wo es um Linderung und nicht mehr um Heilung geht. Das bedeutet einerseits verständnisvolle Beratung, Anteilnahme an Lebensumständen, sachgerechte Aufklärung und professionelle Diagnose, die sich natürlich im Schutz der Vertraulichkeit der Menschenwürde eines jeden Einzelnen unterordnet. Das bedeutet für uns aber auch stets durch Fort- und Weiterbildung die Voraussetzungen hiefür zu erhalten.

Wir achten das Selbstbestimmungsrecht

Es ist für ein besonderes Anliegen, das Selbstbestimmungsrecht unserer Patienten mit ärztlichem Wissen und ärztlicher Weisheit, sowie mit der Kompetenz der Pflege und der Begleitung durch die Seelsorge im Gespräch miteinander zu verbinden. Das Evangelische Krankenhaus versteht daher auch den Einsatz aller verfügbaren medizinischen Möglichkeiten und Einrichtungen immer unter dem Respekt vor dem Willen von Patienten.

Wir rechtfertigen das Vertrauen unserer Patienten

Laufende Qualitätsüberprüfung in der Krankenpflege, die Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiter gehört ebenso zum Krankenhausalltag wie das Bemühen um pflegerelevante Fragen des Glaubens, der Religionen und ethischer Überzeugungen. Wir stehen dazu, dass die medizinischen Fähigkeiten und Möglichkeiten sehr klar eingeschätzt und deshalb auch im Gespräch mit den Patientinnen und Patienten deutlich gemacht werden. Diese Form medizinischer Ehrlichkeit verbunden mit dem Wissen um religiöse und ethische Fragestellungen gehört zu den vertrauenserhaltenden Maßnahmen und wahrt das Selbstbestimmungsrecht aller Patienten.

Wir beachten die Überzeugungen eines jeden Patienten

Es ist das Recht der Patienten nach eigener reiflicher Überlegung oder aus religiösen Gründen Behandlungen ablehnen zu können. Dies bedeutet für uns sowohl im ärztlichen und Pflegedienst und in allen anderen Bereichen, in denen wir direkt oder indirekt mit Patientinnen und Patienten zu tun haben, die Verpflichtung, sich mit den Fragen vom Sinn des Lebens und Leidens auseinanderzusetzen. Im Evangelischen Krankenhaus wird der Erhaltung von Leben höchste Priorität eingeräumt. Dieses Prinzip wird immer dann zur Anwendung kommen, wenn Patienten für medizinische Notfälle keine eigenen Verfügungen getroffen haben oder sich nicht mehr in der Lage fühlen, solche Verfügungen zu treffen.

Wir sind ein Team

Die Verwaltung schafft im Zusammenwirken mit der Pflege und der Medizin die betrieblichen Voraussetzungen für die Erfüllung der Zielsetzung des Krankenhauses durch solide Wirtschaftsführung. Wir achten die Aufgaben jedes Einzelnen im Evangelischen Krankenhaus als unverzichtbaren Beitrag zur Funktion des ganzen Hauses, als notwendigen Teil des Ganzen. Unser Miteinander mit gegenseitigem Respekt vor der Leistung jedes Einzelnen und unsere Identifikation mit der Institution Evangelisches Krankenhaus sind unsere Stärke.

Krankenhausseelsorge und Besuchsdienst sind uns wichtige Angebote zur Begleitung. Deshalb sind im Evangelischen Krankenhaus qualifizierte Menschen im Auftrag ihrer Kirchen in der Krankenhausseelsorge und im Besuchsdienst der Johanniter Hilfsgemeinschaft ehrenamtlich tätig. Ein alle 2 Jahre angebotener Basiskurs gewährleistet einen aktuellen Stand in der Weiterbildung, das Haus gewährleistet regelmäßige Supervision. Seelsorge versteht sich als Angebot zur Begleitung, zur Begegnung und zur Lebensdeutung im Horizont christlichen Glaubens und in ökumenischer Verantwortung. Auf Anfrage wird Sonntags Abendmahl oder Heilige Kommunion am Krankenbett gefeiert. Auf Wunsch werden Patientinnen und Patienten von unserem Hausdienst zum Gottesdienst gebracht. Uns ist ’spiritual care’ ein Anliegen, deshalb suchen wir den interreligiösen Dialog in Wien und vernetzen bei Bedarf mit anderen Kollegen und Kolleginnen aus den Religions- und Glaubensgemeinschaften.

Aus Gründen der Lesefreundlichkeit verzichten wir auf Gendering von Substantiven. Selbstverständlich wenden wir uns mit unseren Publikationen gleichermaßen an Damen und Herren.

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Wien
Hans-Sachs-Gasse 10-12,
A-1180 Wien,
Tel.: +43/1/404 22-0
kontakt@remove-this.ekhwien.at